MIFA /UM-Passagen Schwedt

Diesmal ein „lost place“ – der Sammelbegriff für nicht mehr genutzte Einkaufscenter.
Hier die „Uckermark-Passage“ eröffnet 1993 und schon 2-3 Jahre später wirtschaftlich am Ende…
Hauptursachen: der Abriss eines ganzen Plattenbau-Stadtteils und die Eröffnung eines großen Einkaufscenters in der Stadt.
In sozialistischen Zeiten wurde der Ggroßteil des dann nach der Wende umgebauten Gebäudes als Mensa genutzt – für die Berufstätigen…

MIFA

In der Innenstadt Schwedts gelegen, eigentlich das letzte nicht renovierte/restaurierte Gebäude…
Das Gebäude wurde im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts  als modernes Fabrikgebäude für die Zigarrenproduktion erbaut.
Zu DDR-Zeiten wurde es als Mineralwasserfabrik genutzt. Aus diesem Grund hat sich auch der Name „Mifa“ eingeprägt.
Seit Anfang der 90er steht das Gebäude nun ungenutzt leer und wartet auf seine neuen Nutzer…unter Auflagen des Denkmalschutzes, den Zustand beschreibt man am passendsten als „furchterregend“… herein führt kein Weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.