St.-Petri-Dom

heißt eigentlich St.-Petri-Dom zu Schleswig und zählt zu den bedeutendsten Baudenkmälern Schleswig-Holsteins und ist die Predigtkirche des Bischofs. Baubeginn war bereits früh im 12. Jahrhundert, die erste Fertigstellung lag um 1600. 1894 erhielt diese Backsteingotik-Kathedrale ihre endgültige äußere Form durch die Errichtung des neugotischen Westturmes, der mit 112 Metern oft als unpassend hoch empfunden wird. Auf dem Turm befindet sich in 65 Metern eine Aussichtsplattform mit Blick auf Schleswig, die Schlei und die ehemalige Fischersiedlung Holm. Leider war bei meinem Besuch Anfang Januar 2014 der Turm nicht zugänglich – es werden allerdings regelmäßig entsprechende Führungen angeboten. Dafür wurden wir mit traumhaft mildem Wetter an diesem Tag belohnt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.