Kavalleriekaserne / Küstrin-Kietz

in dem bis 1945 zur Altstadt gehörenden Gebiet zwischen der Oder und dem Oder-Vorflut-Kanal (sogenannte „Oderinsel“, von 1945 bis 1991 militärisches Sperrgebiet) befindet sich eine ehemalige Artilleriekaserne der deutschen Wehrmacht, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bis zu ihrem Abzug 1991 von sowjetischen Streitkräften (Rote Armee) belegt wurde und heute ungenutzt leer steht. Die Bauten aus dem Jahre 1902 ziehen Neugierige magisch an…so wie mich im Februar 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.