Alexandrinen-Cottage

das Logierhaus der Großherzogin Alexandrine von Preußen wurde in den Jahren 1839-1840 gebaut. Das Cottage ist ein zum Meer gerichtetes Haus mit einem achteckigen Turm mit geschweiften Helmen, den Rundbogenfenstern und einer harmonischen Asymmetrie. Es erfuhr sehr unterschiedliche Nutzungen nach dem zweiten Weltkrieg: Kommandeursunterkunft (1939-1945), als Notunterkunft für Flüchtlinge (1945-1947) dann war es Ärztehaus des Sanatoriums (1947-1996). Seit 1997 gibt es keine Nutzung mehr, der neue Besitzer Anno August Jagdfeld hat es von Anfang an als Privatferienhaus deklariert. Umbaupläne wurden nicht genehmigt. Heute ist es verschlossen und für die Öffentlichkeit nicht zugängig. Wie es darin aussieht…Besuch im März 2014

Ein Gedanke zu „Alexandrinen-Cottage“

  1. Dies Cottage faszinierte mich schon ald ich in Heiligendamm gearbeitet habe.
    Es ist ein wunderschöner Bau und wenn ich das nötige Kleingeld hätte würde ich es kaufen und zu was tollem herrichten…
    LG Stefi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.