Infrarot-Fotografie

Infrarotstrahlung (IR-Strahlung) – auch als Wärmestrahlung bezeichnet – ist Teil der optischen Strahlung und damit Teil des elektromagnetischen Spektrums. Sie schließt sich in Richtung längerer Wellenlängen an das sichtbare Licht an. Nicht jede Digitalkamera eignet sich hiezu – in meinem Fall eine „umgebaute“ Fuji (Dauerleihgabe eines Schwedter Fotografen). Hierbei wurde der interne IR-Sperrfilter entfernt und durch einen anderen Filter vor dem Sensor ersetzt. Natürlich spielen die Kameraeinstellungen (Achtung: lange Belichtungszeiten) eine große Rolle – der Weißabgleich ist dabei besonders wichtig. Bei „Auto“ ist er bspw. rot, also hin und wieder manuell…um andere Effekte zu erzielen. Gute Bearbeitugnsprogramme am PC tun ein übriges dazu – seht selbst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.